Aktuelles

Generalversammlung 2019


Wahlen zum Vorstandsteam sowie Ehrungen gab es bei der Jahresversammlung der Stadtkapelle Illertissen. Unser Bild zeigt von links: Matthias Lindinger (scheidet aus dem Vorstand aus), Martina Schlosser (Vorstand), Benjamin Desef (neu im Vorstand), Brain Frank und Antonia Schaser (jeweils zehn Jahre), Wolfgang Paulus (Vorstand) und Marina Zanker (15 Jahre).

Rückblick auf musikalische Erfolge und eine attraktive Reise nach Carnac, aber auch Sorgen um Nachwuchs waren die Punkte, um die es vor allem bei der Jahresversammlung der Stadtkapelle Illertissen ging. Hinzu kamen Nachwahlen zur Vorstandschaft und ein Ausblick auf vielfältige Vorhaben. Schriftführerin Annika Ritter und Martina Schlosser vom Vorstandsteam ließen zunächst ein Jahr Revue passieren, das mit einer Auszeichnung beim Wertungsspiel, einer musikalisch und kameradschaftlich bestens angekommenen Reise in die Partnerstadt und zwei Konzerten - dem Osterkonzert und dem Gemeinschaftskonzert mit der Stadtkapelle Crailsheim - schöne Höhepunkte brachte. Hinzu kamen die alljährlich üblichen Auftritte bei diversen Anlässen für Stadt, Kirchengemeinden und Vereine. Insgesamt absolvierten das große Blasorchester mit 91 Aktiven, die darin enthaltene Kleine Besetzung, die Jugendkapelle mit 21 und das Vorstufenorchester mit 18 Mitwirkenden sowie die 40 Kinder in zwei Bläserklassen nicht weniger als 41 Auftritte. Hierfür dankte auch Dirigent Stefan Tarkövi, der seinen Bericht wegen einer gleichzeitigen längeren Fortbildung von seinem Stellvertreter Wolfgang Gira vortragen ließ. Tarkövi rief zu weiterer gedeihlicher Probenarbeit auf und bescheinigte dieser eine "erfreuliche Entwicklung". Das galt auch für die Jugendkapelle, die Stefan Tarkövi seit eineinhalb Jahren leitet. Mit diesem Klangkörper wird er im Juli zweimal ein Musical aufführen. Bei der Stadtkapelle stehen das Osterkonzert, eine Reihe von Auftritten in der Stadt, je eine Reise in die Schweiz und nach Elbogen sowie ein Adventskonzert auf dem Jahresplan. Für die gelungenen Auftritte im Stadtbereich und in Carnac dankte Bürgermeister Jürgen Eisen, der das "gute Miteinander" würdigte und insbesondere seinen "hohen Respekt" für die Arbeit mit den Bläserklassen ausdrückte. Hierauf nahm Matthias Lindinger Bezug, der aus beruflichen Gründen aus dem Vierer-Vorstandsteam ausscheidet und als dessen Nachfolger einstimmig Benjamin Desef gewählt wurde. Gleichzeitig wurden Martina Schlosser und Florian Schmid für weitere zwei Jahre als Vorstände bestätigt. Matthias Lindinger verwies darauf, dass die Bläserklassen - ein Gemeinschaftsprojekt mit der Musikschule Dreiklang und der Bischof-Ulrich-Grundschule - allenfalls noch ein Jahr unterhalten werden könnten, sollten Spenden- oder Sponsorenmittel einmal wegfallen. Hinzu kommt, dass immer weniger Kinder nach den zwei Jahren in der Bläserklasse in das Vorstufenorchester übertreten; sei es, weil Aktivitäten in weiterführenden Schulen, andere Vereinstätigkeiten oder auch die von den Eltern zu tragenden Kosten dies nicht mehr zuließen. Es gelte daher, so Lindinger, neue Mitglieder zu gewinnen und so die Zukunft des Vereins zu sichern. Nach den weiteren Detailberichten zu Kasse, Jugendarbeit sowie den absolvierten und anstehenden Terminen fand die Versammlung mit Ehrungen ihren Abschluss. Diese galten: Für 10 Jahre aktiver Mitgliedschaft : Antonia Schaser, Brian Frank und Jonas Gira sowie für 15 Jahre: Alexandra Deutschenbaur, Marina Zanker, Benjamin Desef, Max Hornauer und Thomas Stuber.

Text und Bild: wis
Osterkonzert